Geschichte des Oberlausitzer Adels und seiner Güter vom 13. bis gegen Ende des 16. Jahrhunderts

ISBN
978-3-933827-94-4
Autor
Hermann Friedrich Knothe
Lieferzeit:
3-4 Tage (Ausland abweichend)
24,95 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

In den Warenkorb
Versandgewicht je Stück: 1,445 kg

Ein umfassendes Werk zur Geschichte des Oberlausitzer Adels

Fortsetzung der Geschichte des Oberlausitzer Adels und seiner Güter von Mitte des 16. Jahrhunderts bis 1620

Vorwort
I. Abtheilung.
I. Ursprung des oberlausitzischen Adels.
II. Höherer und niederer Adel.
III. Der Adel und die Landesherren.
IV. Der Adel und die Kirche.
V. Der Adel und die Städte.
VI. Cultur.
1. Haus und Hof.
2. Hab und Gut.
3. Weib und Kind.
4. Wehr und Waffen.
5. Kopf und Herz.
II. Abtheilung.
1. Die Herren v. Baruth
2. Die v. Baudissin
3. Die Becherer
4. Die v. Belwitz
5. Die v. Berbisdorf
6. Die Herren v. Biberstein
7. Die v. Bindemann
8. Die v. Bischofsheim
9. Die v. Bischofswerder
10. Die v. Bloschdorf
11. Die v. Boblitz
12. Die v. Bolberitz
13. Die v. Bore, (Borch, Bork, Burk).
14. Die v. Bore, genannt v. Kesselsdorf
15. Die v. Bornewitz
16. Die v. Breitenbach
17. Die v. Briesen (Bresen)
18. Die Canitz
19. Die v. Carlowitz
20. Die Herren v. Colditz
21. Die v. der Desen
22. Die v. Deuppolt (Deupolt)
23. Die v. Doberschau
24. Die v. Doberschitz
25. Die v. Döbschitz
26. Die Burggrafen v. Dohna
27. Die v. Dornspach
28. Die Herren v. der Duba
29. Die v. Eberhardt
30. Die v. der Eibe
31. Die v. Eisersdorf
32. Jone Elvil
33. Die Emmerich
34. Die v. Eynow
35. Die v. Falkenhain
36. Die v. Forst
37. Die Frentzel v. Königshain
38. Die v. Gelenau
39. Die v. Gerlachsheim
40. Die v. Gersdorff.
41. Die v. Glaubitz
42. Die v. Göda
43. Die Burggrafen v. Golsen
44. Die v. Gor
45. Die v. der Grenitz
46. Die v. Grisslau
47. Die v. Grunau
48. Die v. Grünrode
49. Die v. Gusk,
 50. Die v. Haugwitz
51. Die v. Heinrichsdorf
52. Die Heller
53. Die v. Helwigsdorf
54. Die v. Hermsdorf
55. Die v. Heynitz
56. Die Hirschberg, später Hirschberg von Wartemberg
57. Die v. Hoberg
58. Die Herren v. Ileburg
59. Die Jode
60. Die v. Irksleben
61. Die v. Kalkreuth,
62. Die Herren v. Kamenz
63. Die v. Karas
64. Die v. Kazowe
65. Die v. Kelbichen
66. Die v. Kintsch
67. Die v. Kitscher
68. Die Herren v. Kittlitz
69. Die v. Klüx
70. Die Knebel.
71. Die v. Knobelsdorf
72. Die Knobloch
73. Die Knoph
74. Die v. Kobershain
75. Die v. Kohlo
76. Die v. Kolowas
77. Die v. Kopisch
78. Die v. Kopperitz
79. Die v. Korbitz
80. Die Kordebog
81. Die v. der Kosel.
82. Die v. Koseritz
83. Die v. Kottwitz
84. Die Krah
85. Die v. Krakow
86. Die v. Krischau oder Kreischau
87. Die Küchenmeister
88. Die v. Kyaw.
89. Die v. Landeskrone
90. Die v. Lehen,
91. Die Herren v. Leipa
92. Die Burggrafen v. Leissnig
93. Die v. Leubnitz
94. Die v. Lewenwalde
95. Die v. Liebenthal
96. Die v. Liedlau
97. Die v. Loeben
98. Die v. Lossow
99. Die Ludwigsdorf
100. Die v. Luptitz
101. Die v. Lüttichau
102. Die v. Luttitz
103. Die v. Malschwitz
104. Die v. Maltitz
105. Die v. Maxen
106. Die Mehl v. Ströhlitz.
107. Die v. Merschitz
108. Die v. Metzradt
109. Die Herren v. Michelsberg oder Michalowitz
110. Die v. Milde
111. Die v. Miltitz
112. Die v. Minckwitz
113. Die v. Minnewitz
114. Die v. Mühlen
115. Die v. Muschwitz
116. Die v. Nadelwitz
117. Die v. Naptitz
118. Die v. Nebelschitz
119. Die v. Nechern
120. Die Nesen
121. Die v. Neueshove oder Nefshoven
122. Die v. Nostitz
123. Die v. Notenhof
124. Die v. der Olssnitz
125. Die v. Opal (Oppeln)
126. Die Panczer v. Smoyn
127. Die v. Pannewitz
128. Die Herren v. Penzig
129. Die v. Petschen
130. Die v. der Planitz
131. Die v. Polenz
132. Die v. Ponikau
133. Die v. Porsitz
134. Die v. Poster
135. Die v. Pribetitz oder Premtitz
136. Die v. Promnitz
137. Die v. Pulssnitz
138. Die v. Rabenau
139. Die v. Rackel
140. Die v. Radeberg
141. Die v. Raussendorf
142. Die v. Rechenberg
143. Die v. Redern (Rädern, Rödern)
144. Die v. Reichenbach
145. Die Renker
146. Die Rober
147. Die v. Rodewitz
148. Die Herren v. Ronow
149. Die v. der Rosen
150. Die v. Rosenhain
151. Die v. Rothenburg
152. Die v. Rydeburg (Reydeburg)
153. Die Kurfürsten von Sachsen
154. Die v. Salza
155. Die Schaff
156. Die v. Scharfsod
157. Die v. Schellendorf
158. Die Herren v. Schleinitz
159. Die Herzöge von Schlesien
160. Die Schley (Sley)
161. Die v. Schlieben
162. Die v. Schönaich
163. Die v. Schönberg
164. Die Herren v. Schönburg
165. Die v. Schönfeld
166. Die v. Schreibersdorf
167. Die v. Schwanitz
168. Die Grafen von Schwarzburg
169. Die v. Seidlitz (Czedelicz, Scedeliz, Sydlitz, Sylitz)
170. Die v. Sigemar
171. Die v. Silawitz
172. Die Sleiffe (Schleiffe)
173. Die v. Sor (Sarow, Sar, Zor, Soraw, Zoraw)
174. Die Sorsse (Sorsen)
175. Die (v.) Span (Spahn, Spon)
176. Die v. Spiller
177. Die Burggrafen von Starkenberg
178. Die v. Stein
179. Die Herren v. Sternberg
180. Die v. Stewitz
181. Die Herren v. Strele
182. Die v. Swabisdorf
183. Die v. Talkenberg
184. Die v. Taubenheim
185. Die v. Taupadel
186. Die v. Teichnitz (Tichenitz)
187. Die v. Temritz
188. Die v. Tettau
189. Die v. Tschirnhaus oder Tschirnhausen
190. Die v. Tyrzendorf
191. Die v. Uechtritz
192. Die Herren v. Vrideberg
193. Die v. Waldau
194. Die v. Walditz
195. Die v. Warnsdorf
196. Die v. Weigsdorf
197. Die v. Welkowe
198. Die v. Wilthen
199. Die Wirsing
200. Die Zeidler
201. Die v. Zezschwitz
202. Die v. Ziegelheim
III. Abtheilung.
Die Güter des oberlausitzischen Adels
I. Die grossen Herrschaften
II. Die Weichbilde der Städte
III. Die bischöflich meissnischen Besitzungen in der Oberlausitz
Namen- und Sachregister
Fortsetzung der Geschichte des Oberlausitzer Adels und seiner Güter von Mitte des 16. Jahrhunderts bis 1620.

Vorwort
Erste Abtheilung
I. Bestand des oberlausitzischen Adels
II. Verarmung
III. Das Privilegium der gesammten Hand
IV. Die Lehnscommission
V. Das Lehnspaktum
VI. Das Vorschlagsrecht für die Landeshauptmannschaft und die Landvogtei
VII. Culturverhältnisse
Zweite Abtheilung
Die von Baudissin
Die von Belwitz
Die von Berbisdorf
Die von Berge
Die von Bibran
Die von Bischofswerder
Die von Boblitz
Die von Bolberitz
Die von Bore (Boraw), genannt von Kesselsdorf (Kessel)
Die von Bünau
Die von Canitz
Die von Deupold
Die von Döbschitz
Die Burggrafen von Dohna
Die von Drandorf (Trandorf)
Die von Eberhard
Die von Eutenhain.
Die von Falkenhain
Die von Faust genannt Sturm.
Die Frentzel von Königshain
Die von Fürstenau
Die von Gabelenz
Die von Gedau (früher Göda)
Die von Gersdorff
Die von Gunterode (Günterodt, Gunteradt)
Die von Haberland (Haferland)
Die von Hag
Die von Haugwitz
Die von Helwigsdorf
Die von Hennigke
Die von Hermsdorf.
Die von Hoberg (Hubrig).
Die von Horn
Die von Hund und Altengrotkau
Die von Jornitz (Jorenz, Jerenz)
Die von Kalkreuth (Kalkreuter)
Die von Karas
Die von Keul (Keyl)
Die von Kintsch (Kindisch)
Die von Kitscher
Die Herren von Kittlitz,
Die von Klüx
Die von Knobloch
Die von Kohlo (Kohl, Koel)
Die von Kopisch
Die von Kottwitz (Kottitz, Kotitz)
Die von Krahe (Kroh)
Die von Kreischau (Kreyscha, Kreuschau)
Die von Kyaw.
Die von Lest und Hundorf
Die von Leubnitz.
Die Liedlau von Mislaw
Die von Löben
Die von Logau
Die von Lüttichau
Die von Luttitz
Die von Maxen
Die von Metzradt
Die von Milde
Die von Minckwitz
Die von Mühlen
Die von Muschwitz (Mauschwitz)
Die von Nadelwitz
Die von Nimpsch
Die von Nostitz
I. Stamm Unwürde
II. Stamm Ullersdorf
III. Stamm Rothenburg
Die von Penzig
Die von Petschen (Peschen)
Die von Planitz (Plaunitz
Die von Ponikau
Die von Poster (Puster)
Die Freiherren von Promnitz
Die von Rabenau
Die von Rackel
Die Freiherren von Rädern (Rödern, Redern)
Die von Ragewitz (Rakewitz, Rackwitz, Rogewitz)
Die von Raussendorf
Die von Rechenberg
Die von Rindfleisch
Die von Rodewitz
Die von Rosenhagen (Rosenhain)
Die von Rüdiger (Rödinger, Redinger, Rüdinger, Ridiger)
Die von Salza.
Die von Schachmann (Schachtmann)
Die von Scharfsod
Die von Schellendorf
Die von Schindel
Die von Schlichting (Schlichtnig, Schlichtigk)
Die Grafen Schlick
Die von Schönaich
Die von Schönberg
Die von Schönborn
Die von Schreibersdorf
Die von Schwantz (Schwanitz)
Die von Seidlitz
Die von Sommerfeld
Die von Spiller
Die von Starschedel
Die von Temritz (Temmeritz).
Die von Theler
Die Grafen Thurn.
Die von Tieffenbruch.
Die von Tottwein (Tettewein).
Die von Tschammer.
Die von Tzschirnhaus.
Die von Uechtritz (Vchtritz).
Die von Warnsdorf
Die von Wiedebach (Wedebach)
Die von Wolfersdorff (Wülfersdorf, Wülssdorf, Wilsdorf)
Die von Zezschwitz
Namen- und Sachregister
© 2017 Oberlausitzer Verlag - Obere Zeile 4a - D-02794 Spitzkunnersdorf - Telefon: +49 (0)3586/78923-2 - Verlagsinhaber: Dr. Andreas Gerth